Update Archives - AppleView | AppleView

Auch neue MacBooks erschienen

Auch die MacBooks wurden leicht erneuert.

Der Dienstag hat es in sich: Neben den neuen MacBook Pros, hat Apple auch neue MacBooks angekündigt. Juhu, da habe ich schon ewig drauf gewartet! Nein ernsthaft, was ist los mit Apple? Warum kommen da nicht mal vernünftige Design-Updates. Zudem holen die MacBooks immer mehr auf und werden zur richtigen Alternative zu den MacBook Pros.

Die neuen MacBooks kosten zwischen 999 Euro und 1.399 Euro, sind also nun wesentlich günstiger geworden! Das zumindest ist sehr erfreulich. Das kleinste Modell besitzt allerdings immer noch ein Combo Laufwerk, kann also keine DVDs brennen. Die Intel Core 2 Duo Prozessoren verfügen über Taktraten zwischen 2,1 GHz und 2,4 GHz. Das kleinste Modell für 999 Euro hat ein Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut, ab dem mittleren Modell für 1.199 Euro gibt es bereits standardmäßig zwei Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut. Wer mehr Arbeitsspeicher will, sollte diesen nicht im Apple Store dazu bestellen, sondern sich diesen bei einem günstigen Händler kaufen und selbst einbauen oder auch einbauen lassen. Hier kann man mehrere hundert Euro sparen! Das größte Modell hat eine geringfügig größere Festplatte und ist schwarz statt weiß, kostet dafür aber auch 200 Euro mehr. Ob einem der Farbunterschied soviel wert ist, muss jeder selbst entscheiden.

Im Ganzen muss ich sagen, dass ich vom heutigen Dienstag enttäuscht bin. Was ist mit dem Firmware-Update für das iPhone? Dieses sollte auch noch im Februar erscheinen, Apple hat hier noch drei Tage Zeit. Scheinbar will man diese auch voll und ganz ausnutzen oder man verschiebt tatsächlich den Release-Termin. Außer Produktpflege-Updates gab es heute somit leider keine Updates, nichts neues schickes, dem man entgegen fiebern könnte…

Apple stellt neue MacBook Pros vor!

Das Warten hat ein Ende! Endlich hat Apple neue Macbook Pros vorgestellt!

Bereits seit längerem halten sich Gerüchte um neue MacBook Pros, nun ist es endlich soweit. Apple hat heute neue MacBook Pros vorgestellt. Auf den ersten Blick sehen sie allerdings genauso aus wie die alten… am Aussehen hat Apple scheinbar nichts geändert. Schade! Immer noch der alte Klick-Verschluss, statt eines modernen Magnet-Verschlusses. Und auch die Tastatur ist noch die alte. Selbst an der Höhe oder Größe hat sich nichts geändert. Das neue MacBook Pro weiß nur durch die neuen inneren Werte zu überzeugen.

So hat es nun auch die neueste Multitouch-Technologie, die man bereits vom MacBook Air kennt. Die Intel Core 2 Duo Prozessoren takten von 2,4 GHz bis 2,5 GHZ. Standardmäßig kommen 2 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Das kleinste Modell hat bereits eine integrierte 200 GB Festplatte und kommt nun standardmäßig mit einer Grafikkarte mit 256 MB VRAM daher. Das mittlere Modell übertrumpft dies mit standardmäßiger 250 GB Festplatte und 512 MB VRAM Grafikkarte. Das 17 Zoll Modell kann nun auch mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung bestellt werden.

Tjo, ansonsten ist eigentlich alles wie beim alten. Meiner Meinung nach hat sich das sehnsüchtige Warten nicht gelohnt. Ich hätte mir doch auch ein Design-Update gewünscht, leider hat sich hier überhaupt nichts geändert. Selbst das Trackpad beim „neuen“ Notebook scheint auszusehen wie eh und je, also keine größere Variante wie etwa beim MacBook Air. Stattdessen wurde die Fernbedienung, die jedem Gerät sonst beilag, eingespart. Muss wohl jeder selbst entscheiden, ob er dieses Update braucht, wenn ich allerdings bereits ein MacBook Pro hätte, würde ich nicht updaten wollen. Schade eigentlich…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.