iMac Archives - AppleView | AppleView

iMac 2012: Update ohne Retina Display in wenigen Wochen?

Hat das Warten auf ein Update des iMac bald ein Ende? Die Gerüchte verdichten sich, wonach Apple in wenigen Wochen zumindest ein kleines Update seines beliebten All-in-One-PCs präsentieren wird. Einen iMac mit Retina Display wird es aber wohl nicht geben.

Nachdem Apple auf seiner Hausmesse WWDC im Juni in San Francisco die aktualisierten Modelle des MacBook Air und MacBook Pro sowie einen neuen MacBook Pro mit hochauflösenden Retina Display vorstellte, machte einige Apple-Fans garantiert ein langes Gesicht. Denn der heiß ersehnte und lang erwartete iMac 2012 blieb aus

iMac Update steht bevor?

Doch allzu wird Apple seine Kunden wohl nicht mehr auf ein Update warten lassen. Es wird spekuliert, dass der IT-Gigant aus Cupertino zumindest ein überarbeitetes Modell zusammen mit seinem neuen Betriebssystem OS X Mountain Lion präsentiert. Hierbei sollen sich ein neuer Intel Ivy Bridge-Prozessor, neue Grafikeinheit, Bluetooh 4.0 und USB 3.0 als Neuheiten an Bord befinden. Ein Retina Display wird es beim iMac wohl vorerst nicht geben.

Lieferengpässe beim 27 Zoll iMac Read More

Siri schon bald auf MAc verfügbar?

Siri auf Mac? Das könnte bald Realität sein, plant doch Apple angeblich eine baldige Ausweitung seines digitalen Sprachassistenten auf seine Rechner. So soll Siri auch schon bald allen Mac-Nutzern den Alltag erleichtern.

Apple hatte bereits verlauten lassen, dass man eine Ausweitung von Siri auf andere Gerätschaften anvisiert. Eingeführt wurde das neue Feature zusammen mit dem aktuellen iPhone 4S im Herbst letzten Jahres. Seit der WWDC 2012, die im Juni über die Bühne, ist Siri auch mit dem iPad 3 kompatibel, das zuvor lediglich mit der Diktierfunktion Voice Dictation ausgestattet war. Die Entwicklung wird aber zweifelsohne dahin gehen, dass alle Mac-Rechner wie MacBook Air, MacBook Pro oder auch iMac und Mac Pro das Feature besitzen werden.

Wann kommt Siri auf Mac-Rechner? Read More

OS X: Siri auch bald auf Mac Rechnern?

Wird es künftig eine Diktierfunktion in Siri-Manier auf den Mac-Rechnern geben? Einiges spricht dafür, da findige Entwickler in den Tiefen des neuen Mac-Betriebssystem OS X 10.8 Mountain Lion entsprechende Hinweise gefunden haben.

Der Sprachassistent Siri ist eines der heißesten Features auf dem iPhone 4S. Und scheinbar plant Apple, diesen Dienst weiter auszubauen und auch auf anderer Hardware anzubieten. Wie „9to5mac“ berichtet, könnte es schon bald auf den MacBooks und iMac eine Diktierfunktion geben. Auf einem Bild ist dabei auch schon eine Tastenkombination zu sehen, um die Sprachsteuerung zu aktivieren: gleichzeitiges Drücken der beiden CMD-Tasten!

Siri-Variante für iMac und MacBook: Welche Funktionen? Read More

Gerücht: Neue iMacs im Juni oder Juli? Welche Neuheiten sind an Bord

Apple will endlich auch dem iMac mal wieder ein Update spendieren. Das wäre auch durchaus nötig, liegt doch die letzte Hardware-Aktualisierung des beliebten All-in-One Computers schon einige Zeit zurück. In 2012 soll es nun endlich soweit sein, wobei der Juni oder Juli als potentieller Erscheinungstermin für die neuen iMacs gehandelt werden. Zudem gibt es ein paar Gerüchte zu den Neuheiten.

Im Oktober 2009 wurde der iMac das letzte Mal mit einem Update versehen. Seitdem hat sich beim All-in-One PC nicht viel getan. Doch scheinbar müssen sich potentielle Interessenten noch etwas gedulden. Denn bislang wurde immer spekuliert, dass Apple die Aktualisierung an den Veröffentlichungstermin von Intels neuen Ivy Bridge Prozessoren gekoppelt hat und somit noch im April oder spätestens im Mai überarbeitete iMacs auf den Martk bringen würde. Dem scheint aber nicht so!

Neue iMacs im Juni oder Juli Read More

Plant Apple den iMac mit Touchscreen?

Kommt der iMac schon bald mit einem Touchscreen? Entsprechende Gerüchte machen die Runde, wonach der Apfelkonzern dieses Vorhaben stärker verfolgt. Ein entsprechender Patentantrag wurde bereits gestellt, der eindeutig auf einen Touchscreen iMac hindeutet.

Anhand des Patentantrages, der beim „Stern“ gezeigt wird, können erste Rückschlüsse über die Funktionen geschlossen werden. So soll die grafische Benutzeroberfläche mit Drehknöpfen und Schiebereglern versehen sein, mit denen der User Videos, Fotos oder Sounds direkt bearbeiten könnte. Dadurch würde der iMac künftig ohne Maus, Tastatur oder Trackpad auskommen können, selbst ein Tablet würde einigermaßen ersetzt werden.

Touchscreen iMac sehr benutzerfreundlich? Read More

Gerücht: Apple plant Update für zahlreiche Produkte

Das kommende Jahr wird für frischen Wind im Hause Apple sorgen. Denn Apple will zahlreiche Produkte komplett überarbeiten. Darunter das iPhone, iPad, MacBook Air sowie der Desktop-PC iMac. Ob sich das Update nur auf die Technik oder ob gleich ein neues Design angeboten wird, ist offen.

Das Gerücht stammt von „digitimes.com“, die sich ihrerseits auf Informationen von Apple Zulieferern stützen.

iPad 3: Wann kommt Apples neuer Tablt-PC?

Zudem gibt es weitere Informationen zum iPad 3. Apple hat angeblich schon den Auftrag für alle Komponenten vom Nachfolger des iPad 2 gegeben und könnte zeitnah mit dessen Produktion beginnen. Allein bis Ende des Jahres können rund 2 Millionen Einheiten des Tablet-PCs fertig sein. Somit will einem möglichen Lieferengpass schon im Vorfeld begegnen. Read More

Logitech Tastatur K750 für Mac: schnurloses Solar-Keyboard im coolen Design

Wer für seinen Mac eine neue Tastatur sucht, für den hat der Hersteller Logitech jetzt eine neue Alternative. Die schnurlose, solarbetriebene Tastatur K750. Interessierte können dabei aus fünf unterschiedlichen Farben wählen.

[youtube 5hafV8m45rE]

Eine Neuheit ist die Tastatur K750 von Logitech aber nicht, wurde diese doch schon im letzten November für Windows-Rechner auf den Markt gebracht. Nun hat sich Logitech dazu entschlossen, die Tastatur mit großer Verspätung im Mac-Layout anzubieten. Doch was zeichnet das Keyboard aus?

Logitech K750: Solar-Keyboard für Mac Read More

Mac Companion Hard Drive: edle, schnelle externe Festplatte für iMac und Co.

Wer noch auf der Suche nach einer externen Festplatte ist, sollte sich die Mac Companion Hard Drive aus dem Hause Iomega genauer anschauen. Zwar müssen wir uns noch bis Ende August gedulden, doch das Warten lohnt sich. Bietet die externe Festplatte doch ein paar nette Features.

Die neue Mac Companion Hard Drive ist stilistisch an die neuesten Mac-Modelle angelehnt und bietet neben viel zusätzlichem Speicherplatz auch einen schnellen Zugriff auf die Daten. Besonders bemerkenswert: Die Festplatte ist mit einem Ladeanschluss für iPhone, iPad und iPod versehen. Darüber hinaus bietet die Hardware eine Auswahl an Computerschnittstellen, so dass andere Geräte wie Drucker oder externe Speichergeräte angeschlossen werden können. Hierfür gibt es eine USB-Schnittstelle oder zwei FireWire 800 Schnittstellen.

Mac Companion Hard Drive: Kapazität und Preise Read More

iMac neue Modelle: Was ist neu?

Apple hat seine neue iMac Generation vorgestellt und bietet diese im Apple Online Store an. Doch mit welchen neuen Ausstattungen wurden die schicken PCs versehen? Wir haben für euch alle Neuerungen im Überblick.

Die neuen iMac Modelle: Änderungen in der Übersicht

  • Quad-Core Sandy Bridge Prozessor in allen Modellen
  • 1 TB Festplatte standardmäßig in allen Modellen außer im kleinsten Modell (500 GB)
  • 4 GB RAM Arbeitsspeicher in allen Modellen
  • Zwei Thunderbolt Anschlüsse
  • Facetime HD Kamera (iSight)
  • Neue AMD Grafikkarten

Der Display bei den beiden günstigeren Modellen ist wie gehabt 21,5 Zoll groß, während die beiden teureren Modelle erneut eine Größe von 27 Zoll aufweisen. Generell kann gesagt werden, dass Apple die Hardware des iMac ordentlich aufgerüstet und verbessert hat. Dafür steht allen voran der neue Quad-Core Sandy Bridge Prozessor von Intel, der in allen iMacs für noch mehr Geschwindigkeit sorgen wird.

Design und Preis bleiben gleich

Am Design wurde hingegen nichts verändert. War ja auch nicht nötig, da der iMac immer noch optisch eine Augenweide ist. Doch wahrscheinlich wird es beim nächsten iMac-Update zu einem Designwechsel kommen. Zudem sind die Preise wie gewohnt hoch, aber immerhin stabil. Für das kleinste iMac-Modell sind 1.149 Euro fällig. Read More

ClearCal – mit Folie zum matten Display auf dem neuen iMac

Spiegelnden Displays sind nicht unbedingt jedermanns Sache. Doch bislang bleibt sich Apple treu und bietet hartnäckig alle iMacs mit Glossy-Bildschirmen an. Matte Displays sucht man verzweifelt. So auch bei den neueren Modellen mit 21,5- und 27-Zoll. Endlich gibt es die Entspiegelungsfolien auch für die aktuelle Bildschirmgröße.

Darüber zu streiten, bringt in der Regel nichts. Die einen stehen auf spiegelnde Displays, die anderen bevorzugen matte Displays. Mit Entspiegelungsfolien hat der amerikanische Hersteller RadTech schon vor einiger Zeit die Möglichkeit offeriert, den Display beispielsweise beim MacBook Pro einfach mit einer Folie zu entspiegeln. Nun gibt es das Angebot auch für die neuen iMacs mit 21,5- und 27-Zoll-Monitoren.

Kleben, abziehen, waschen, kleben…
Die Handhabung des sogenannten ClearCal ist kinderleicht (s. Video). Die Folie einfach in Eigenregie auf den Display kleben und schon hat es sich ausgespiegelt. Praktisch: Die Folie ist immer wieder verwertbar. Man kann das ClearCal einfach wieder abziehen, waschen und erneut raufkleben. Und der Preis, 25 US-Dollar für den kleinen Display, 40 US-Dollar für den großen, ist durchaus fair. Read More

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.