App Archives - AppleView | AppleView

Neuigkeiten aus dem Hause Apple: Gerüchte über iRadio und Killer-App

Bei Ankündigungen neuer Produkte hält sich Apple traditionell sehr bedeckt, so auch bei der neuen iPhone Generation 5S. Entsprechend lebhaft brodelt die Gerüchteküche. Gesprochen wird von neuen Internetdiensten und einer Killer-App, die neue Käuferschichten für das iPhone gewinnen soll.

Mit welcher Killer-App lockt das iPhone 5S?

Auch beim iPhone 4S hatte Apple eine Killer-App in das System integriert. Die durch natürliche gesprochene Eingaben steuerbare Software Siri, der zuvor aufgekauften gleichnamigen Firma, sollte das iPhone zum persönlichen Assistenten machen. Spekulationen rund um das iPhone 5S sprechen von einem Bezahlsystem, das möglicherweise auf dem 2012 eingeführten Passbook (deutsch: Sparbuch) basiert. Eine solche App mit exklusiven Funktionen, die nicht für andere Systeme erhältlich ist, soll den Absatz des iPhone weiter ankurbeln. Die Verkaufszahlen waren zwar auch 2012 in jedem Quartal deutlich höher als in den entsprechenden Zeiträumen der Vorjahre, enttäuschten aber die Erwartungen der Analysten. Daher wird vermutet, dass die neue iPhone-Generation mehr bringen wird, als nur ein Facelift in Form eines überarbeiteten Designs.

Wird es ein Internet-Radio von Apple geben?

Ein zweiter Teil der Gerüchteküche befasst sich mit Spekulationen um neue Internetdienste. Hier geht es vor allem um ein potentielles iRadio. Ein Fakt, der diese Gerüchte nährt, ist die Einstellung von Kevin Lynch durch Apple. Lynch hatte zuvor die Entwicklung von mobilen und Abonnementdiensten bei Adobe geleitet. Dem Vernehmen nach wird Apples Internet-Radio noch von Verhandlungen über Lizenzfragen mit großen Medienkonzernen wie Warner Music oder Universal Music aufgehalten. Hier soll Apple kurz vor einem Vertragsabschluss stehen. Eine Aussicht, die Gutscheine für den Apple-Store besonders attraktiv machen könnte. Es wird spekuliert, dass iRadio nach dem beliebten Konzept der Freemium-Dienste realisiert wird. Nutzer des Apple-Radios könnten dann manche Titel kostenlos laden und hätten im kostenpflichtigen Premium-Bereich zusätzliche Funktionen und weniger Werbung.

Einkaufen und Musik hören mit dem iPhone?

Vor der Worldwide Developers Conference von Apple im Juni und dem anstehenden Launch des iPhone 5S häufen sich die Gerüchte um die zu erwartenden Neuheiten des Computergiganten. Spekuliert wird über ein Internet-Radio sowie eine Killer-App, die mehr neue Nutzer für das iPhone bringen sollen.

Bild: Fabio M. – Fotolia

Max Payne Mobile: Shooter jetzt auch günstig im App Store

Das bekannte Shooter-Game „Max Payne“ hat den Weg in den App Store gefunden. Das Spiel aus dem Hause Rockstar Games gibt es als Universal-App für das iPhone, iPad und den iPod Touch.

[youtube L1uESVYt48o]

Max Payne Mobile“, das 2001 auf den Markt kam, wurde für Apples iOS-Geräte komplet überarbeitet. So bietet das Spiel neben der bekannten Zeitlupenfunktion „Bullet Time“ natürlich auch ein auf den Touchdisplay optimiertes Gameplay. Zudem werden der Rockstar Social Club unterstützt, bei dem neben Statistiken sogar auch verschiedene Cheats zur Verfügung stehen.

Max Payne Mobile: Viel Action auf iPhone und Co.

Die Handlung im Shooter „Max Payne Mobile“ ist wenig überraschend sehr actionreich. Max befindet sich als Undercover-Ermittler auf der Flucht, da er zu Unrecht des Mordes beschuldigt wird. Gejagt von Polizei und Gangstern müsst ihr in der Rolles des Max Payne versuchen, seine Unschuld zu beweisen, seinen Namen wieder reinzuwaschen und auch die Wahrheit über seine ermordete Familie aufklären.

„Max Payne Mobile“ funktioniert auf folgenden iOS-Devices: Read More

Apple im Stress: Konkurrenz, Patente und Pokerspiele

Apple hat es derzeit nicht leicht, denn während Amazon dreist am Tablet Thron sägt, stehen Alternativen zu iTunes bereits in den Startlöchern, da sollte ein zurück gerufenes Spiel eigentlich nicht schwer ins Gewicht fallen, oder?

Murphy’s Law No. 3 sagt es genau: Alles wird zur selben Zeit schief gehen, so ungefähr sieht es derzeit bei Apple aus, die aus dem Ärgern nicht mehr heraus kommen. Da will man als Blogger einfach ein aktuelles Thema bedienen und dann wird man geradezu überflutet mit ärgerlichen Klagen, Apps, Spielen, SIM Cards und mehr. Read More

App PageScope Mobile von Konica Minolta

Die PageScope Mobile App von Konica Minolta ermöglicht die direkte Verbindung der Multifunktionsgeräte des Unternehmens mit den mobilen Geräten von Apple.

Mit der PageScope Mobile App lassen sich so beispielsweise Fotos vom iPhone direkt an einen Drucker von Konica Minolta Business Technologies senden und ausdrucken. Einfacher und schneller geht die Zusammenarbeit zwischen Mobiltelefon und Drucker nicht. Die App soll das mobile Arbeiten in Office Umgebungen in Zukunft flexibler gestalten und Nutzern der Multifunktionsgeräte so mehr Zeit für andere Aufgaben verschaffen.
Read More

Withings Smart Baby Monitor: Das ganz besondere Babyphone für das iPhone

Um sich über den Zustand des Babys zu informieren, ist ein Babyphone sehr praktisch. Schon in Kürze wird es ein spezielles Babyphone geben, welches ihr in Verbindung mit diversen Apple-Produkten nutzen könnt und viele Informationen liefert.

Zwar gibt es schon zahlreiche Apps im Stile eines Babyphone für das iPhone, doch so richtig überzeugen konnten die Programme nicht. Schließlich funktioniert die Kamera nicht im Dunkeln oder man muss ein zweites iPhone am Baby-Bett positionieren.

Doch ab März wird es von „Withings.com“ ein neues Babyphone geben, welches mit dem iPhone, iPad, iPod touch oder anderen Android Geräten angesteuert werden kann. Wie bei einer Fernbedienung. Das Teil trägt den Namen Withings Smart Baby Monitor. Nicht zu unrecht, denn es ist wirklich smart.

Features: Viele Informationen mit iPhone Babyphone

Das verdeutlicht schon der Blick auf die Ausrüstung des Babyphones „Withings Smart Baby Monitor“. Mit am Bord sind ein Mikrofon, Kamera (Bewegungsmelder) inklusive Infrarot-LED für die Nacht, Temperaturmessung, Messung der Luftfeuchtigkeit sowie Lautsprecher, um für das Baby die schönsten Schlaflieder abspielen zu können. Read More

Windows Live Messenger kommt im Juni als iPhone-App

Der Windows Live Messenger kommt endlich als eigenständige App in den AppStore. Das Instant-Messaging-Programm von Microsoft ist bei vielen Usern sehr beliebt und soll nach vielen Spekulationen im Juni erhältlich sein.

Im Internet gibt es bereits Screenshots (bei Neowin) zu sehen, die den MSN-Messenger als App etwas näher vorstellen. Zwar befindet man sich aktuell noch in der Entwicklung, doch angeblich können wir schon im Juni 2010 die App zum Chatten oder Daten tauschen aus dem AppStore downloaden. Weniger interessant für Apple-, dafür aber für Windows-User: Gleichzeitig wird es auch aktualisierte MSN-Messenger-Versionen für den PC geben.

Bei der MSN-App, die es ab Juni für das iPhone geben soll, handelt es sich aber vorerst um eine Beta-Version. Ausgewählte Kunden sind zum munteren Testen animiert. Die endgültige Version ist anschließend als kostenloses Update zu haben.

Wer einen Blick auf die ersten Screenshots der Windows-Live-Messenger-App wirf wird sehen, dass die Anwendung in vier unterschiedlichen Ebenen unterteilt ist. Im Angebot gibt es Social, Friends, Chat und Photos. Daraus können wir schließen, dass man mit der MSN-Applikation auch untereinander Fotos austauschen kann.