Offline Reiseführer fürs iPhone - Wie sinnvoll ist die Guide-App - AppleView | AppleView
  • Home
  • Offline Reiseführer fürs iPhone – Wie sinnvoll ist die Guide-App

Offline Reiseführer fürs iPhone – Wie sinnvoll ist die Guide-App

Apple bringt einen Offline Reiseführer für das iPhone heraus. Bei der IFA wird Falk die Guide-App vorstellen. Zu haben ist der Reiseführer kurz nach Messe. Dann kann man ihn bequem für 3,99 im App-Store downloaden.

Die Offline Reiseführer funktionieren beim iPhone und beim iPhone Touch. Die beliebtesten Orten, die sogenannten Points of Interest, werden für 28 Städte in ganz Europa gedeckt. Ähnlich wie ein handelsüblicher Reiseführer bekommt man auch hier Infos zu Restaurants, Hotels und Shopping. Doch wird die Nachfrage wirklich so groß sein wie der Herrsteller erwartet?

Offline Reiseführer fürs iPhone kommt auf den Markt

Offline-Karten lesen und vorab informieren wo was los ist. Für langweilige Bahnfahrten genau das Richtige. Auf der Homepage findet Ihr weitere Infos dazu. Um das Ganze noch zu optimieren hat Falk vor, gegen Ende 2009, eine Navigationslösung für das iPhone zu veröffentlichen. Die Falk Guides kosten jedoch 3,99 Euro pro Stadt. Ganz schön teuer, wenn man die App beispielsweise für Städtereisen nutzen möchten.

Sinnvolle oder überflüssige Guide-App?

Ok, also wenn ich darauf angewiesen wäre geschäftlich für ein paar Tage in eine mir fremde Stadt zu müssen, dann würde sich der Offline Reiseführer fürs iPhone schon mal lohnen. Zumal die Guide-Apps auch Verkehrsnetzpläne für mehrere Metropolen bereit hält. Dank Apple kann man sich dann so auch spontan nach schönen Orten in einer Stadt umsehen. Wenn ich aber binnen kürzester Zeit mehrere Städte erkunden möchte dann würde ich mir die App nicht zulegen sondern mich einfach ganz normal vorher im Internet nach gewissen Sehenswürdigkeiten erkundigen, oder die Konkurrenz aus Papier, den normalen Reiseführer verwenden 🙂 Aber sonst erscheint mir die Application eher als Spielzeug um Langeweile zu überbrücken. Was meint Ihr? Top oder Flop-App?

Schlagwörter:

Ein Kommentar - Kommentarfunktion deaktiviert.

  1. […] ist es natürlich gut. Ich glaube, dass das Service-Programm der Deutschen Bahn wenig sinnvoll ist. Zudem ist die Karte statisch. Die Fahrradsuche per call a bike fürs iPhone ist ja […]