MacBook Air Festplatte wechseln: SSD vs. HDD - AppleView | AppleView
  • Home
  • MacBook Air Festplatte wechseln: SSD vs. HDD

MacBook Air Festplatte wechseln: SSD vs. HDD

Die meisten MacBook Air Nutzer wollen früher oder später die Festplatte tauschen. Doch ist das sinnvoll und wie verhält sich die HDD im Vergleich zur neuen SSD? Fragen, denen ich hier auf den Grund gehe.

[youtube Zyc8wMAihZA]

Wie man auf dem oberen Video gut sehen kann, ist das MacBook Air ein sehr schön durchdachtes Gerät. Alles ist ordentlich im inneren des Gehäuses angeordnet und das auseinander bauen stellt sich nicht allzu schwierig dar. In dem Video sieht man etwa wie leicht es ist, den Akku auszubauen, um ihn dann durch einen neuen ersetzen zu können.

Am Anfang sieht man auch oben links sehr schön die verbaute 1,8 Zoll Festplatte. Für viele MacBook Air Nutzer, die sich das kleinste Modell mit der normalen 80 Gigabyte Festplatte kaufen und das dürften wohl die meisten sein, wird sich früher oder später sicherlich die Frage stellen, ob sie diese mechanische Festplatte (HDD) durch eine neue moderne Solid State Disk (SSD) ersetzen sollen.

Doch was sind die Vorteile der SSD?

Das folgende Video von Samsung vergleicht die beiden Techniken in verschiedenen Disziplinen. Verglichen werden zwei Festplatten von Samsung, die HDD mit 60 Gigabyte und die SSD mit 64 Gigabyte. Fairerweise muss man sagen, dass das MacBook Air eine HDD mit 80 Gigabyte besitzt. Aber ansonsten ist der Vergleich sehr interessant, um die Unterschiede und vor allem die Vorteile der SSD zu verdeutlichen. Während man den Gewichtsunterschied wohl vernachlässigen kann, schlägt die SSD die HDD in den anderen getesteten Kategorien rigoros. Besonders beim Booten, kann die SSD zeigen was sie leisten kann. Hier ist sie fast doppelt so schnell wie die herkömmliche HDD. Auch beim Öffnen von Programmen oder Daten kann die SSD punkten. Und gerade dass ist auch häufig ein Punkt, der viele Nutzer nervt. Häufig öffnet man nach dem Booten mehrere Programme gleichzeitig und muss dann erst eine ganze Weile warten, bis endlich alle geöffnet sind. Die SSD schafft hier also schnelle Abhilfe! Im gezeigten Video öffnet sich eine PDF-Datei dreimal so schnell mit der SSD, was schon beachtlich ist. Und auch eine Photoshop-Datei wird wesentlich schneller geöffnet.

[youtube pJMGAdpCLVg]

Auch beim Herunterfahren seines Computers ist die SSD schneller und auch sehr interessant ist auch die Empfindlichkeit gegen Stöße und Vibrationen. Bei zu starker Erschütterung kann die HDD durchaus beschädigt werden, während die SDD unbeeindruckt bleibt, was einfach daran liegt, dass sie keinerlei sich bewegende Teile hat, während die HDD eine sich ständig drehende Scheibe besitzt, die durch einen Lesekopf abgetastet wird.

Auf dem oberen Video werden die Unterschiede von Samsung auf Windows-basierten Geräten verdeutlicht. Aber auch beim MacBook Air fallen die Geschwindigkeitsunterschiede deutlich aus. Das folgende Video vergleicht insgesamt drei MacBook Airs miteinander. Das in der Mitte hat eine Solid State Disk, die beiden äußeren besitzen die ganz normalen Hard Disk Drives mit je 4.200 Umdrehungen pro Minute.

[youtube Qpxab2osjKo]

Wie man auf dem Video sehen kann, ist der Unterschied beim Booten schon enorm. Andererseits werden viele Nutzer ihr MacBook Air wahrscheinlich sowieso nicht ständig booten, sondern wie häufig unter Apple Nutzern üblich, das MacBook Air einfach in den Ruhezustand versetzen. Selbst auf der MacWorld hatte Steve Jobs das MacBook Air nur aus dem Ruhezustand aufgeweckt, um zu präsentieren wie schnell der LED-Bildschirm an ist. Interessanter dürften hier schon die Geschwindigkeitsvorteile beim Öffnen der Programme sein. Allerdings ist es auch hier so, dass wenn man die Programme nach dem Booten einmal geöffnet hat, sie auch mit der HDD sehr schnell reagieren. Und wenn man sowieso nur sehr selten bootet, ist auch hier der Vorteil mehr oder weniger überflüssig. Aber auch die Unempfindlichkeit gegenüber Vibrationen ist ein klarer Vorteil, trägt man seinen Laptop doch häufig auch mal zu einem anderen Ort. Allerdings hatte ich auch sehr lange ein MacBook und bei diesem ist es mir trotz auch manchmal ruckartigen Bewegungen nie passiert, dass etwas abgestürzt ist oder dergleichen.

Trotzdem ist die SSD natürlich schon ein schönes Stück Technik, gerade auch in solch einem schicken Subnotebook wie dem MacBook Air. Andererseits kostet so eine Solid State Disk mit 64 Gigabyte momentan noch knapp 1.000 Euro Aufpreis im Vergleich zur 80 Gigabyte Hard Disk Drive. Viele werden sich daher erstmal die 80 Gigabyte Variante im MacBook Air kaufen, um dann vielleicht später zu wechseln. Dies dürfte im Grunde auch gehen. Allerdings gibt es da ein kleines Problem: Die Festplatte im MacBook Air basiert auf der PATA-Schnittstelle, neu entwickelte SSD-Festplatten, die dann auch häufig noch mehr Kapazität bieten, besitzen allerdings meist schon die neue SATA-Schnittstelle… Dies könnte somit zu einem großen Problem beim aktuellen MacBook Air führen. Aber vielleicht wird ja der ein oder andere Hersteller dieses Problem erkennen und entsprechende Festplatten mit PATA-Anschluss anbieten!? Wünschenswert wäre es auf jeden Fall. Notfalls bekommt man vielleicht auch noch eine SSD mit 64 Gigabyte mit PATA-Anschluss. Wenn jemand Erfahrungen hat, mit dem Wechsel der Festplatte beim MacBook Air, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen!

Schlagwörter: ,

6 Kommentare - Kommentarfunktion deaktiviert.

  1. Ronald sagt:

    Hi Christian, ich habe mir gerade ein gebrauchtes 1.8/80 GB gekauft. Weisst Du vielleicht, ob das eine SATA SSD reingeht? Die neuesten Modelle scheinen ja SATA zu haben. Hast Du inzwischen mal ein SSD eingebaut? Geht das problemlos?

    Grüsse aus der Schweiz, Ronald

  2. Festplattentausch im 2008er MacBook Air | Oliver's Blog sagt:

    […] oder der Akku dann doch selbst getauscht werden soll, habe ich in einem wunderbaren Bericht auf http://www.appleview.de/macbook-air-festplatte-wechseln-ssd-vs-hdd/ gefunden, ein Video gibt’s gleich dabei. Ob man dann die damals verwendete […]

  3. Oliver Pifferi sagt:

    Super Artikel, habe ich auf meinem Blog direkt mal aufgegriffen, da ich kurz vor der Anschaffung eines Mid-2008-Air mit PATA-Schnittstelle bin und die SSD eher uninteressant ist, eher eine 120 oder 160 GB-Festplatte. Hast Du da vielleicht Erfahrungen? Gruss, Olli

  4. Ronald sagt:

    Sieht so aus, als ob Christian diesen Beitrag nicht mehr anschaut. Schade, schien sich gut auszukennen. Mir wird meine HD inzwischen auch zu klein und ich hätte gerne eine grössere. Leider sind die Dinger nicht so leicht zu bekommen. Hat einer von Euch eine Quelle?
    prolog@jumbosoft.de

  5. Und genau von diesen Beiträgen fängt der Blog an interessant zu werden.

  6. […] oder der Akku dann doch selbst getauscht werden soll, habe ich in einem wunderbaren Bericht auf http://www.appleview.de/macbook-air-festplatte-wechseln-ssd-vs-hdd/ gefunden, ein Video gibt’s gleich dabei. Ob man dann die damals verwendete […]