iPod: Apple verbietet Eierbecher eiPOTT - AppleView | AppleView
  • Home
  • iPod: Apple verbietet Eierbecher eiPOTT

iPod: Apple verbietet Eierbecher eiPOTT

Apple macht Ärger wegen eines Eierbechers namens „eiPOTT“. Der Name weckt nicht nur Erinnerungen an den beliebten MP3-Player von Apple, sondern auch die Form des Eierbechers kommt im iPod-Look sehr nahe. Doch nun muss sich der Hersteller Koziol einen neuen Namen einfallen lassen.

Koziol ist ein deutsches Unternehmen, welches bekannt für Geschenk- und Büroartikel ist. Doch mit seinem  Spaßprodukt, dem eiPOTT, hat man sich großen Ärger ins Haus geholt. Schließlich ist die Namensähnlichkeit zum iPod nicht zu verkennen, weswegen die Apple Anwälte klagten und vor dem Hamburger Oberlandesgericht Recht bekommen haben. Koziol muss schnellst möglich den simplen Eierbecher, der schon seit Anfang 2009 unter diesem Namen verkauft wird, umbenennen oder 250.000 Euro an Apple zahlen. Falls ihr euch noch schnell so einen Eierbecher für 7,50 Euro kaufen wollt, gibt es bei Amazon noch ein paar Restposten.

Der eiPOTT hat neben dem ähnlichen Namen auch noch in der Form starke Ähnlichkeit mit dem iPod. Statt dem runden Bedienelement für den iPod hat Kozio Platz für das Ei gelassen.

Manche werden dem Weltunternehmen Apple wegen der Klage vielleicht Engstirnigkeit vorwerfen, dennoch kann ich die Reaktion verstehen. Es ist schon dreist und offensichtlich, dass die Eierbecher-Hersteller etwas vom fetten Apple-Kuchen abhaben wollten.

Dennoch darf sich Koziol durch die Aktion über genügend PR freuen. Clever, clever…

Schlagwörter: , , ,