iPhone vor Diebstahl schützen - neues Alarm-Patent - AppleView | AppleView
  • Home
  • iPhone vor Diebstahl schützen – neues Alarm-Patent

iPhone vor Diebstahl schützen – neues Alarm-Patent

Das iPhone ist begehrt – leider auch bei Langfingern. Apple hat nun ein neues Patent eingereicht, das die Besitzer besser vor einem iPhone Diebstahl schützen soll. Doch wie soll das funktionieren?

Eine automatische iPhone Alarmvorrichtung wäre nicht schlecht, um Dieben das Stehlen des Apple Smartphones zu erschweren. Ein neues Apple-Patent hat sich das zur Aufgabe gemacht. Dies soll über eine Kombination des Beschleunigungssensor mit dem Microkontroller ermöglicht werden. Bei Auffälligkeiten gibt das iPhone einen Warnton oder anderes Signal ab und soll so den Dieb von seinem Vorhaben abhalten. Das iPhone erkennt das Bewegungsmuster und entscheidet daraufhin, ob es sich wirklich um einen geplanten Diebstahl handelt. Hierfür werden typische Bewegungsmuster eines Diebstahls analysiert.

Filtersystem unterbindet Fehlalarm

Damit es nicht zu einem Fehlalarm kommt, müssen Bewegungsmuster wie Stürze oder Stöße von den Diebstahl-Bewegungen unterschieden werden. Das soll laut Apple auch die Kunst beim neuen Patent sein und durch ein spezielles Filtersystem realisiert werden. So soll das integrierte System quasi den Unterschied zwischen Szenarien erkennen. Bevor der iPhone Diebstahl Alarm ausgelöst wird, müssen einige Parameter (bspw. wie lange das iPhone in den Händen des Nutzers gehalten wird) ausgewertet werden.

Beim Auslösen des Alarms ertönt nicht nur ein entsprechendes Alarmsignal, sondern es kommt auch zur automatischen Sperrung des iPhones.

Ein Diebstahlschutz für das iPhone wäre auf jeden Fall eine sehr gute Sache, doch noch ist nicht bekannt wann die Technologie zum Einsatz kommt.

Hier könnt ihr euch das neue Apple-Patent genauer angucken.

Schlagwörter: ,