iPhone 5 und LTE: Wer es nutzen kann? Wer es buchen sollte? - AppleView | AppleView
  • Home
  • iPhone 5 und LTE: Wer es nutzen kann? Wer es buchen sollte?

iPhone 5 und LTE: Wer es nutzen kann? Wer es buchen sollte?

Das iPhone 5 hat es, aber auch das neue iPad mini sowie das iPad 4. Die Rede ist von LTE! Mit dem neuen Mobilfunkstandard können wir bedeutend schneller mit unseren iOS-Geräte im Internet surfen, doch es gibt Probleme. Zum einen ist die Netzabdeckung noch lange nicht voll ausgereift und zum anderen wird das superschnelle Internet in Verbindung mit dem iPhone 5 nur für Kunden von der Deutschen Telekom angeboten. Lohnt sich für diese überhaupt die Buchung eines LTE-Pakets für das iPhone?

Bevor die Frage beantwortet wird, soll kurz erklärt werden, wie es sich mit dem Thema LTE, der neue Mobilfunkstandard oder auch 4G genannt, verhält. Zwar bieten die beiden Provider O2 und Vodafone das schnelle Highspeed-Internet für mobile Gerätschaften an, doch Apples neuer Smartphone-Bolide iPhone 5 unterstützt nur LTE von Telekom-Kunden. Doch auch hier gibt es Einschränkungen.

LTE-Abdeckung in Deutschland stark ausbaufähig

Denn ob man mit seinem iPhone nun mit LTE-Speed durchs Internet surfen kann oder nicht, hängt vom Wohn- bzw. Aufenthaltsort ab. Bisher ist in lediglich 61 Städten in Deutschland das LTE-Netz einigermaßen gut ausgebaut, in denen man mit rasanten 100 MB pro Sekunden surfen kann. Die LTE-Netzabdeckung ist dabei besonders in Großstädten wie Berlin, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt oder München vorangeschritten. In ländlichen Regionen sieht es eher schlecht aus, weswegen sich hier eine Buchung einer kostenpflichtigen LTE-Option nicht wirklich lohnt. Immerhin kostet das LTE-Paket knapp 10 Euro.

LTE: Wer sollte buchen und wer nicht?

Doch der Ausbau des LTZ-Netzes geht – wenn auch nicht im LTE-Speed – voran und bis Jahresende will die Telekom in 40 weiteren Städte die Netzabdeckung gewähren. So lohnt es sich, immer wieder über die Netzabdeckung zu informieren, was man ganz einfach auf den Webseiten der jeweiligen Provider durch Eingabe seiner Postleizahl in entsprechende Karten tun kann.

Ist die Abdeckung schlecht und ist man nicht regelmäßig in einer Gegend mit guter LTE-Netzabdeckung unterwegs, sollte man getrost auf LTE verzichten. Andersrum lohnt sich die LTE-Option für iPhone 5-User, wenn man in einem starken LTE-Gebiet wohnt auf das mobile Internet angewiesen ist.

Schlagwörter: