Hurra, mein MacBook Air ist da! - AppleView | AppleView
  • Home
  • Hurra, mein MacBook Air ist da!

Hurra, mein MacBook Air ist da!

Ich habe es getan und mir ein MacBook Air bestellt und seit einigen Tagen bin ich nun stolzer Besitzer des kleinen Geräts! Anbei die ersten Eindrücke und Fotos der Auspackzeremonie!

Nach längerer Überlegung habe ich mir das MacBook Air – das flachste Notebook der Welt – nun doch bestellt! Ich hatte es mir zuvor nochmals in einer Gravis-Filiale angeschaut und war dann vollkommen überzeugt. Die Kritikpunkte, die es gab, stören mich persönlich nicht. Mir reicht der eine USB-Anschluss, da ich unterwegs meist sowieso gar keinen benötige. Zuhause nutze ich einfach meinen USB-Hub, an den ich alle USB-Geräte angeschlossen habe, da reicht der eine USB-Anschluss vollkommen aus. Für alle anderen Tätigkeiten nutze ich dann einfach den iMac.

Natürlich war ich schon ganz aufgeregt, das Tracking von Apple funktionierte erst nicht wie gewohnt, so hatte ich keinen Einblick darauf, wo sich das MBA gerade befand. Erst zwei Tage vor Ankunft wurde es an UPS übergeben und von da an konnte ich dann auch den Tracking-Status einsehen. Und nun ist es da und ich bin völlig begeistert! Anbei die ersten Fotos meiner kleinen Auspackzeremonie:

Mein erster Eindruck ist mehr als gut! Nachdem ich mein geliebtes MacBook verkauft hatte, um mir letztendlich das MacBook Air zu kaufen, bin ich nach der Keynote, auf der das MBA vorgestellt wurde, dann doch ins Grübeln gekommen, ob das kleine feine Gerät doch das richtige für mich ist. Jetzt kann ich sagen, das ist es! Ich bin völlig begeistert. Es ist massiv und solide, nichts knirscht oder wackelt. Es ist wie ein hartes Stück Metall. Man kann es problemlos mit einer Hand an einer Ecke halten und hat dabei nicht das Gefühl, dass dabei etwas brechen könnte oder dergleichen. Das war beim MacBook im Vergleich zum MacBook Air nicht so. Das Gerät wirkt sehr hochwertig, wesentlich hochwertiger als beispielsweise ein MacBook. Auch das MacBook Pro ist für mich keine Alternative, da ich die Leistung nicht benötige und es mir einfach viel zu groß ist. Ich habe es mir jetzt auch nochmals in einem Media Markt angeschaut und war richtig verblüfft wie riesig ich das Gerät jetzt empfand, nachdem ich jetzt schon einige Tage mit dem MBA arbeite.

Andererseits ist ein kreatives Arbeiten mit dem MacBook Air natürlich schon stark eingeschränkt. Der fehlende Firewire-Anschluss macht einen Anschluss vieler Camcorder unmöglich. Auch Profi-Kreativ-Programme wie das Final Cut Studio dürften nicht ausführbar sein. Für diese Zielgruppe ist das MBA definitiv nichts. Es ist viel mehr für Leute, die ein ultrakompaktes Gerät benötigen, welches sie jederzeit dabei haben können, das superleicht ist und keinen Platz weg nimmt. Weitere Eindrücke vom MacBook Air gibt es in den nächsten Tagen!

Schlagwörter:

6 Kommentare - Kommentarfunktion deaktiviert.

  1. Renato sagt:

    Mein Neid sei Dir gewiss! Ich wünsch Dir viel Freude mit dem dünnen, leichten, schönen MacBook Air… *seufz*

  2. mk sagt:

    herzlichen glückwunsch und viel Spaß beim ausprobieren. 🙂

  3. Christian sagt:

    Danke! Ist wirklich schön, mein kleines Baby 😉

  4. fanfan sagt:

    aaaaahhh apple! so traümlich! aber ich bin ein noch in deustchland verlorener franzoesischer student, so kann ich es nicht kaufen! traümen ist ein recht, nee? deswegen habe ich weitere features bei dem Online Ratgeber experto gesucht und gefunden :). ein echter computer…!!

  5. MacBook sagt:

    Wow. Es sieht eben immer noch verdammt geil aus. 😀

    Ob ich mir vielleicht doch… wie sind denn deine Erfahrungen mit der Kiste nach einiger Zeit?

  6. Christian sagt:

    Ich habe es jetzt seit knapp zwei Monaten im Einsatz und bin immer noch völlig begeistert. Es ist wirklich ein tolles Gerät und wer die wenigen Anschlüsse verschmerzen kann, der wird einen Kauf bestimmt nicht bereuen.