Einkaufszuwachs bei Softwarekonzernen: Der Mittelstand im Fokus - AppleView | AppleView
  • Home
  • Einkaufszuwachs bei Softwarekonzernen: Der Mittelstand im Fokus

Einkaufszuwachs bei Softwarekonzernen: Der Mittelstand im Fokus

Der Markt für elektronische Warenwirtschaftssysteme ist stark überlaufen. Für große Konzerne gehören passende Softwarelösungen seit Jahren zum geschäftlichen Standard. Aus diesem Grund rückt die neue Zielgruppe des Mittelstands in den Fokus, um auch dort die richtige IT-Dienstleistung zu implementieren.

Der IT-Markt: Vielfalt und Konkurrenz

Mit Hilfe des elektronischen Warenverkehrs die betriebswirtschaftliche Unternehmenssteuerung zu verbessern, ist fester Bestandteil in der Strategie großer Konzerne. Diese Softwarelösungen verbreiten sich zunehmend und machen es für Dienstleister dementsprechend schwer, sich gegen die große Konkurrenz durchzusetzen. Deshalb sollen neue Softwarelösungen auch in mittelständischen Unternehmen Abhilfe schaffen. Dabei muss die Software des Rechnungswesens mit der Warenwirtschaft und dem Personal- und Dokumentenmanagement besser kombiniert werden, um Arbeitsabläufe möglichst effizient zu gestalten. Unterschiedliche IT-Dienstleister haben dabei spezifische Schwerpunkte, weshalb die Auswahl eines Dienstleisters an die eigenen Unternehmensziele und Strategien angepasst werden muss.

Den richtigen Dienstleister finden: Messen nutzen

Es genügt deshalb nicht, aus der großen Auswahl an IT-Dienstleistern und Softwares willkürlich auszuwählen. Idealerweise werden fachspezifische Messen wie die Cebit in Hannover oder die e-Procure in Nürnberg genutzt, um sich einen Überblick über das Angebot zu verschaffen. Für kleine Unternehmen ist auch das Nutzen von Open-Source Software denkbar, um finanzielle Einsparungen zu machen. Die Open-Source-Software wurde in den letzten Jahren ausgebaut und bietet heute eine stabile Grundlage für Unternehmen – teuer muss nicht zwangsläufig notwendig sein. Der Vorteil großer Softwarehäuser dagegen ist ihre starke Verbreitung, da so eine gute Anbindung durch Zulieferer gewährleistet ist. Den passenden Lieferanten gibt es dabei für jedes Unternehmen und jede Softwarelösung. Wer sich dagegen nicht ausreichend mit den eigenen Unternehmenszielen befasst und unüberlegt einen IT-Dienstleister beansprucht läuft Gefahr, Geld für eine unzureichende Leistung bezahlen zu müssen, die nicht auf die eigene Firma zugeschnitten ist.

Den Mittelstand ansprechen: Ausbreitung der IT-Branche

Großunternehmen sind mit Softwarelösungen und IT-Dienstleistungen meist bestens versorgt, weshalb sich die IT-Branche neue Kundenstämme aufbauen will. Der Mittelstand soll so durch elektronischen Warenverkehr die betriebswirtschaftliche Unternehmenssteuerung optimieren. Wichtig ist hierbei, den passenden Dienstleister und Lieferanten zu finden, um die Software möglichst genau auf die eigene Strategie abzustimmen.

Fotoquelle: Fotolia, 42218968, Scanrail

Schlagwörter: , ,