Eindrücke von iSale 5 - AppleView | AppleView
  • Home
  • Eindrücke von iSale 5

Eindrücke von iSale 5

Vor kurzem hat Equinux das eBay-Auktions-Verwaltungsprogramm iSale 5 veröffentlicht. Grund genug für mich einen Blick auf das Programm zu werfen und eine erste Auktion mit iSale 5 einzustellen.

Die Installation geht schnell und problemlos, hierzu zieht man einfach das Programm in den Programme-Ordner. Nach dem Start werden einem zwei Auktionen präsentiert, wie sie aussehen könnten. Diese kann man problemlos löschen oder auch schon für die eigene Auktion verwenden. Ich habe sie jedenfalls gelöscht. Zur Verwendung von iSale 5 muss man nun noch seinen Ebay-Account für die Verwendung mit dem Programm autorisieren. Hierzu gibt man einfach seinen Ebay-Namen mit Passwort in iSale 5 an, woraufhin sich dieses mit Ebay verbindet und um Bestätigung bittet. Anschließend kann es losgehen.

iSale 5 gliedert sich in drei Bereiche: oben die Menüleiste, die auf Wunsch auch konfiguriert werden kann, an der linken Seite befindet sich eine Gliederung, wie man sie etwa bereits aus iTunes oder dem Finder kennt und im rechten Bereich befindet sich die eigentliche Arbeitsfläche. Startet man eine neue Auktion, hat man die Wahl dies mit oder ohne Vorlage zu tun. Für meinen Test habe ich die Möglichkeit genutzt, eine Vorlage zu verwenden. Die Auswahl der Vorlage ist sehr schön gelöst, oben bekommt man eine Themenauswahl geboten, beispielsweise lassen sich Vorlagen aus den Bereichen Auto, Bücher, Computer, Elektronik oder dergleichen auswählen und unten sieht man die verschiedenen Vorlagen. Die ausgewählte Vorlage wird unter Verwendung von Core Animation sehr schön animiert pulsierend dargestellt. In meiner Auktion möchte ich einen Riegel Arbeitsspeicher verkaufen, den ich aus meinem iMac ausgebaut habe, um ihn durch neuen Arbeitsspeicher zu ersetzen. Nach Auswahl einer Vorlage, lässt sich die Beschreibung nun einfach in dem rechten Entwurf-Fenster eingeben, man sieht also bereits im Reiter „Auktion“ eine Vorschau der Auktion, die man nun optisch seinen Wünschen entsprechend anpassen kann. Hier gibt man nun also seine Auktionsbeschreibung ein.

Für das Einbinden von Bildern gibt es mehrere Möglichkeiten, sowohl der Import aus iPhoto, das Aufnehmen mit der iSight-Kamera oder auch das einfache Hineinziehen von Fotos klappt problemlos. Zudem besteht die Möglichkeit verschiedene Dienste nach Fotos zu durchsuchen, standardmäßig wird bereits die Google Bildersuche, Flickr und Co. durchsucht. Hierbei sollte man aber bedenken, dass die Fotos gegebenenfalls bei Benutzung in der eigenen Auktion durchaus Urheberrechte verletzen können, daher ist es meist besser eigene Bilder zu verwenden. Über das Menü lassen sich Layout-Elemente einblenden, die sich dann einfach in das Layout hineinziehen lassen. Mit diesen Layout-Elementen lässt sich das Design der Auktion sehr einfach seinen eigenen Wünschen entsprechend anpassen.

Wenn man soweit fertig ist, geht man in den nächsten Reiter „Details“. Hier lässt sich der Auktionstitel und andere Ebay-relevante Einstellungen tätigen, wie etwa die Auswahl der Kategorie oder ob man Sofort-Kauf anbieten möchte oder nicht.

Hat man auch hier alle Einstellungen getätigt, kann man nun in dem Reiter „eBay-Vorschau“ eine Vorschau seiner Auktion sehen. Bis hierhin wurde aber noch nichts bei eBay eingestellt, man kann also jederzeit zurückkehren und Änderungen an seiner Auktion vornehmen. Ist man zufrieden, kann man seine Auktion nun online stellen, indem man oben rechts auf den Button „Einstellen“ klickt.

Die Auktion wird nun untersucht, wird nun festgestellt, dass noch etwas bei den Einstellungen fehlt, wird darauf hingewiesen, indem der jeweilige Bereich farblich pulsierend hervorgehoben wird. Ist man soweit fertig, verbindet sich iSale 5 mit eBay und es werden einem die anfallenden Gebühren angezeigt, ist man damit einverstanden, kann man bestätigen oder gegebenenfalls nochmals zurückkehren, um etwas an den Einstellungen zu korrigieren.

Sobald die Auktion eingestellt wurde, ändert sich die „Fahne“ oben rechts von „Entwurf“ in „Läuft“. Nun kann man sich auch in dem Reiter „Verkaufsabwicklung“ aktuelle Informationen zur Auktion anschauen.

iSale 5 kostet 39,95 Euro als Einzelplatz-Version. Für nur 10 Euro mehr gibt es eine Familien-Lizenz für fünf Arbeitsplätze. Hierbei sollte man beachten, dass wenn man mehrere Rechner hat und iSale 5 auf diesen nutzen will, auch mehrere Lizenzen kaufen sollte, denn ähnlich wie bei iTunes, lässt sich iSale 5 sonst auch nur auf einem Rechner nutzen. Will man das Programm auf einem anderen Rechner nutzen, muss man sonst erst das Programm von dem einen Rechner abmelden und kann es dann erst auf dem anderen Rechner aktivieren. Beachten sollte man auch, dass zur Nutzung bereits Mac OS X Leopard vorausgesetzt wird, dies liegt wohl daran, dass bereits intensiv von den ganzen Core Animations Nutzung gemacht wird. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen und lohnt sich für Personen, die viele Auktionen auf Ebay einstellen und diese hübsch gestalten wollen.

Schlagwörter: