Das nächste große Leopard-Update auf 10.5.2 - AppleView | AppleView
  • Home
  • Das nächste große Leopard-Update auf 10.5.2

Das nächste große Leopard-Update auf 10.5.2

Apple hat das nächste große Update für Mac OS X Leopard zum Download freigegeben. Die Version 10.5.2 bietet zahlreiche Neuerungen und ist das bisher größte Update für den Leoparden.

Über die Softwareaktualisierung habe ich mir das knapp 340 Megabyte große Update gezogen. Anschließend musste der Mac neu gestartet werden und es dauerte erstmal einige Zeit, dann hat er sich erneut selbst gestartet und irgendwann war es dann soweit und Leopard startete neu. Anschließend gab es in der Software-Aktualisierung dann noch ein weiteres Leopard-Grafik-Update mit knapp 50 Megabyte Größe, also nochmals neu gestartet, dann ging es aber ans Besichtigen.

Auf den ersten Blick fiel mir erstmal die neue Anzeige für den Time-Machine-Status in der oberen Menüleiste auf. Hier kann man von nun an sehen wann gebackuped wird und wielange der Spaß noch dauert. Vorher wusste man das leider nie genau und konnte es nur anhand der „rödelnden“ Festplatte erahnen. Ein schönes neues Feature also.

Dann gibt es noch die Möglichkeit die Stacks im Dock nun als Liste anzeigen zu lassen. Das ist im Grunde nichts anderes als ein Auswahlmenü wie man es bereits kennt, wenn man die CTRL-Taste zusammen mit der Maustaste zusammen drückt. Das sieht zwar nicht mehr so schick aus wie die ausfahrenden animierten Stacks, allerdings ist diese Variante bei vielen Dateien im jeweiligen Stack wesentlich übersichtlicher. Zusätzlich gibt es jetzt die Option sich die Stacks nicht nur als Stapel im Dock anzeigen zu lassen, sondern auch als pures Ordnersymbol. Man erhält somit keine Vorschau mehr, was sich in dem Ordner befindet, es sieht aber einfach aufgeräumter im Dock aus. Beides also schöne neue Features.

Weiterhin lässt sich die Transparenz der Menüleiste nun abschalten. Viele Nutzer störte diese Transparenz bisher, man hat nun also die Wahl und kann zur guten alten nicht transparenten Menüleiste zurückkehren. Insgesamt also einige sinnvolle optische Neuerungen. Allerdings hat sich auch unter der Haube einiges getan. Eine Zusammenfassung aller neuen Funktion von 10.5.2 gibt es auf der Seite von Apple. Es handelt sich um das bisher größte Update für Leopard und viele Nutzer, die bisher noch auf Tiger gesetzt haben, könnten so langsam auf Leopard umsteigen. Insgesamt macht es auf mich den Eindruck wesentlich flüssiger und stabiler zu laufen und vielleicht lässt sich dann auch der Arbeitsspeicher leichter leeren.

Schlagwörter:

Ein Kommentar - Kommentarfunktion deaktiviert.